Bestandsimmobilie

Eine Bestandsimmobilie ist eine bereits existierende Immobilie, die entweder bereits verkauft wurde oder noch im Besitz des Eigentümers ist. Im Gegensatz dazu steht die Neubauimmobilie, die erst kürzlich errichtet wurde.

Bestandsimmobilien können verschiedene Baujahre aufweisen und sich in unterschiedlichem Zustand befinden. Diese Immobilien können für Wohn-, Gewerbe- oder Mischzwecke genutzt werden und reichen von Einfamilienhäusern über Mehrfamilienhäuser bis hin zu Bürogebäuden oder Fabrikhallen.

Die Entscheidung für den Kauf einer Bestandsimmobilie bietet einige Vorteile im Vergleich zu einer Neubauimmobilie. In der Regel sind die Kosten für den Kauf einer Bestandsimmobilie niedriger, da Neubauten oft mit höheren Baukosten verbunden sind. Außerdem sind Bestandsimmobilien oft in etablierten und gewachsenen Wohn- oder Geschäftsvierteln gelegen, was ebenfalls von Vorteil sein kann.

Dennoch sollten potenzielle Risiken bei Bestandsimmobilien nicht übersehen werden. Ältere Gebäude können höhere Instandhaltungskosten oder Renovierungsbedarf mit sich bringen. Darüber hinaus können versteckte Mängel oder Schäden, die bei einer oberflächlichen Besichtigung nicht sichtbar sind, später zu Problemen führen.

Es ist daher ratsam, vor dem Kauf einer Bestandsimmobilie eine gründliche Inspektion durchzuführen, um eventuelle Mängel oder Schäden zu erkennen. Es kann auch sinnvoll sein, einen Fachmann wie einen Sachverständigen oder Architekten hinzuzuziehen, um potenzielle Risiken besser einschätzen zu können.

Der Kauf einer Bestandsimmobilie bietet sowohl Vor- als auch Nachteile, die sorgfältig abgewogen werden sollten, bevor eine Entscheidung getroffen wird.

Zurück zur Übersicht

Jetzt Kontakt aufnehmen

Wir freuen uns über Ihr Interesse! Nutzen Sie unser Kontaktformular, schreiben Sie uns eine E Mail an info@immobilien-gutachten-hamburg.de oder rufen Sie uns an: 04022858030

Kontaktformular
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner